Num. de referencia
P00028
Autor
Unbekannt
Titel
Opfergabe von Orest und Pylades (Ildefonso-Gruppe)
Datierung
Um 10 v. Chr.
Technik
Bildhauerei
Materia
Weißer Carrara-Marmor
Größe
161 cm x 233 cm x 56 cm
Schule
Römisch
Thema
Mythologie. Helden und Heldinnen
Ausgestellt
Nein
Herkunft
Colección Real (Palacio Real Nuevo, Madrid, tercera pieza de la Furriera, 1747, nº 151; Palacio Real Nuevo, Madrid, cuarto de la serenísima infanta-dormitorio, 1794, nº 151; Palacio Real, Madrid, dormitorio de príncipes-pieza segunda de amarillo, 1814-1818, nº 151).

Die „Ildefonso-Gruppe“ wurde 1623 in Rom entdeckt und hundert Jahre darauf in den Königspalast La Granja de San Ildefonso gebracht.

Die Skulptur zeigt Orest und Pylades, legendäre Inbegriffe der Freundschaft, bei einer Opfergabe anlässlich ihrer Rückkehr mit dem Abbild der Artemis (der dargestellten kleinen Statue) aus Tauris. Damit wurde Orest von seiner göttlichen Strafe erlöst. Andere Autoren meinen, die Statuen zeigen die Brüder Kastor und Pollux.

In der Neuzeit wurde die linke Figur mit dem römischen Porträt des Antinoos versehen. Die Skulpturengruppe, eine Kreation der augusteischen Klassik, ist ein prächtiges Beispiel für den Eklektizismus jener Epoche.

Der erste Hinweis auf diese Gruppe datiert aus dem Jahr 1623 und stammt aus der Villa Ludovisi, Besitz des Kardinals Massimi. Nach dem Tod des Geistlichen wurde das Werk in die Sammlungen von Christina von Schweden aufgenommen und gelangte anschließend in die Sammlung des ersten Bourbonenkönigs in Spanien, Philipps V. (1683-1746).

Ministerio de Cultura. Goberno de España; abre en ventana nueva
España es cultura; abre en ventana nueva
Copyright © 2014 Museo Nacional del Prado.
Calle Ruiz de Alarcón 23
Madrid 28014
Tel. +34 91 330 2800.
Todos los derechos reservados